Fanfarenzug Potsdam

Der Fanfarenzug Potsdam wurde am 30. Juni 1963 durch Klaus Gesierich gegründet. Die Musikgruppe, die mit fünf jungen Leuten begann, hat sich auf dem Gebiet der reinen Naturfanfarenmusik weltweit einen Namen gemacht.

Schon nach wenigen Jahren war das Niveau so stabil, dass der Fanfarenzug 1970 an der DDR-Bestenermittlung teilnahm und sich den 1. Platz sicherte und diesen bis 1977 nicht mehr abgab. Der Fanfarenzug wurde Mitglied in der SG Dynamo und im DTSB der ehemaligen DDR. Später wurde ihm der Name von „Dr. Richard Sorge" verliehen, welcher als Kämpfer gegen den Nationalsozialismus bekannt war. 1978 fand die 1. DDR Meisterschaft der Fanfarenzüge in Ziegelrode (Harz) statt und der Fanfarenzug Potsdam erspielte sich den 1. Platz. Dieser 1. Platz wurde bis 1990 in 11 DDR-Meisterschaften verteidigt und somit galt der Klangkörper als Aushängeschild der Fanfarenmusik. Auftrittfahrten nach Polen (1970) und in die UdSSR (1980 und 1988) waren der Lohn.

Ein großer Höhepunkt waren die  Teilnahmen an vier Turn- und Sportfesten im Leipziger Zentralstadion vor 100.000 Zuschauern, wo die Potsdamer mehrmals eine Heroldbläsergruppe stellten.

Neben den Wettkämpfen und Auslandsfahrten wurden für eine aktive Freizeit jährliche Ferienlager beispielsweise nach Prebelow, Markgrafenheide und zum Störitzsee organisiert. Aber auch nach der politischen Wende hielt die Erfolgsgeschichte an. So belegte der Fanfarenzug seit 1991 bei den Offenen Meisterschaften des Märkischen Turnerbundes und allen Landesmeisterschaften bis 2000 den 1. Platz. In Deutschland waren die Teilnahmen an den Euromusiktagen in Bösel, das Bundesmusikfest (Deutsche Meisterschaft) in Münster (1995) und sogar das Bundesturnfest in Graz/Österreich (1991) mit ersten Plätzen sehr erfolgreich. Großartige Ferien- und Auftrittsfahrten nach Spanien 1990, Österreich 1991, Irland 1992, Holland 1993, Belgien und USA 1994, Frankreich 1995, Canada 1993,1996 und 2000, England 1998 und Australien 1999 waren die beste Auszeichnung für alle Anstrengungen.

1995 folgten wir einer Einladung des Potsdamer Regisseurs Volker Schlöndorff nach Polen. 30 Bläser und Trommler traten musizierend im Kinofilm „Der Unhold" auf. 1993 und 1997 errang der Fanfarenzug Potsdam jeweils der 1. Preis und 2 Goldmedaillen bei dem WMC in Kerkrade, dem bedeutendsten europäischen Musikwettstreit.

Die absolute Krönung der Arbeit bildeten jedoch die Teilnahmen des Fanfarenzuges bei den Weltmeisterschaften der WAMSB 1996 in Calgary/Canada, 1998 in London, 1999 in Sydney und vor allem 2001 in Potsdam. Bei all diesen Wettkämpfen wurden die Potsdamer bester Fanfarenzug der Welt! Ab 2001 wurden bei der stattfindenden FANFARONADE immer Medaillenplätze bei Teilnahmen errungen. Auslandswettkämpfe in Belgien 2002 und 2008 und in Dänemark 2007 wurden mit jeweils 1. Plätzen in der Gesamtwertung abgeschlossen. Die 3. und 4. Teilnahme 2001 und 2005 bei dem WMC in Kerkrade (Niederlande) war mit 1. Preisen und sogar mit Auszeichnung (2001 >90 Pkt.) in der Showwertung sehr erfolgreich. Genau wie die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft der Marching Show Bands 2003 in Monza, wo der 5. Platz belegt wurde.
2005 waren 17 Musiker zu einer Auftrittsreise im Emirat Dubai zugast.
Im Dezember 2007 gastierte eine 25-köpfige Musikergruppe in Kuala Lumpur (Malaysia) und übergab an den Weltverband der WAMSB die Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2010 in Potsdam. 

2008 war wieder ein erfolgreiches Jahr für die Potsdamer. Im belgischen Hamont (Provinz Lage Landen) gewannen die Potsdamer mit 1. Plätzen mit Auszeichnung die Show- und Gesamtwertung und somit zum 4. Mal die „Andrè Rijcken"-Trophäe.  Außerdem gewannen die Mädchen und Jungen nach 6 Jahren die umkämpfte Meisterschaft des Märkischen Turnerbundes mit den Siegen in der Marsch- und Showklasse der FANFARONADE und gleichzeitig wieder die Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg.
Bei mehr als 3.000 Auftritten in Potsdam und Umgebung, im Land Brandenburg und in ganz Deutschland konnten und können die über 100 aktiven Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 40 ihr Können beweisen und eine interessante Musik darbieten. Zum Repertoire von traditioneller Fanfarenmusik bis hin zu modernen Rhythmen (z. B. Rock around the clock) werden in der Musikschau interessante Figuren gelaufen, die in Kombination ein einzigartiges Erlebnis für alle Zuschauer darstellt. Im September 2008 konnte der Fanfarenzug Potsdam in seinen Reihen sein 4000. Mitglied begrüßen.
 
Der Ausblick auf die kommenden Jahre ist sehr verheißungsvoll. 2009 steht der WMC und gleichzeitig die WAMSB Weltmeisterschaft in Kerkrade an und so fast „nebenbei" die Titelverteidigung bei der FANFARONADE in Cottbus. Und 2010 macht der Musikzirkus mit der Weltmeisterschaft der Marching Show Bands zum 2. Mal Station in Potsdam.

Anlässlich 20 Jahren Mauerfall mit über 40 Mann am 08.11. im Marschschritt zu Gast in Teltow- na das wird ein Spektakel ....!

<< zurück zur Programmübersicht

Programmdetails

Potsdamer Fanfarenzug
Potsdamer Fanfarenzug
Potsdamer Fanfarenzug
Potsdamer Fanfarenzug

Sponsoren

Medienpartner